Mouara feiert: Fahrzeugweihe in Niedermurach

von

Am Freitag war es so weit: Es geht los nach Niedermurach in die Oberpfalz.
Was uns dort so alles erwarten wird? Wir werden sehen, eine kleine aber feine Truppe der Feuerwehr Hettenshausen macht sich auf den Weg…

Ankunft in Niedermurach

TSF-W 46/1 der Feuerwehr NiedermurachTSF-W 46/1 der Feuerwehr Niedermurach

Wow, so hätten wir das ja schon mal nicht erwartet. Die beiden Kommandanten Gerhard und Ferdinand der Feuerwehr Niedermurach empfangen uns mehr als nur gastfreundlich!
Wir werden mit Frühstück für den nächsten Tag versorgt – sogar frische Semmeln werden uns ins Feuerwehrhaus gebracht. Das nennt man doch mal Service.
Kurz darauf müssen wir uns natürlich das neue TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser) anschauen – schließlich sind wie Feuerwehrler ja garnicht neugierig was die Kollegen so aus dem gleichen Fahrgestell gemacht haben.
Direkt vergleichbar ist das Fahrzeug allerdings nicht mit dem TSF-W aus Hettenshausen, die Mannschaftskabine und der Aufbau ist deutlich anders gegliedert.
Was direkt auffällt ist, dass die Kollegen auf die Klappen und den damit verbundenen Stauraum und Trittflächen verzichtet haben. Diese würden mir an unserem Fahrzeug allerdings schon abgehen – sehr praktisch.
Alles in allem lässt sich das Fahrzeug allerdings echt sehen. Lange genug wurde in Niedermurach auf das Fahrzeug gewartet.
Durch einen Verfahrensfehler und die Einstellung eines anderen Fahrgestells dauerte das Ganze immerhin vier Jahre.

Freitag Abend: Party

Mit der Band Roadhouze geht die Party in der Halle los – leider ist der Ton nicht wirklich gut abgemischt – aber das liegt ja an der Akustik der Halle.
Naja, ich bin der Meinung daran hätte man bestimmt noch etwas ändern können, aber was solls. Nachdem ich recht kaputt war bin ich sowieso recht früh wieder ins Feuerwehrhaus zurück.

Samstag: Ein genialer Tag erwartet uns!

Kapelle KaiserschmarrnKapelle Kaiserschmarrn

Nach dem guten Frühstück – danke hier nochmal an die Kammeraden – haben wir uns ein wenig die Gegend angesehen.
In der Nähe ist eine Burg – dem „Haus“ von 1110 – diese wollten wir uns ansehen.
Den Schlüssel vom Burgwart haben wir uns nicht geholt und nur einen kurzen Ausflug gemacht, da das Wetter nicht so sicher war.

Zum Mittagessen hat es uns dann nach Oberviechtach gezogen.
Als wir dann später wieder an der Feuerwehr waren, wurde uns erzählt, dass sich die Gastgeber Mittags fast Vorwürfe gemacht haben, dass sie uns jetzt ohne Essen im Feuerwhrhaus „sitzen“ haben lassen. Keiner von uns hätte sowas erwartet, wir haben schon beim Frühstück nicht so viel erwartet.

Am Abend ist dann der Festumzug von der Festhalle zur Feuerwehr um dort den Segen für das neue Fahrzeug zu bekommen.
Einen extra Dank gab es sowol für die Baden-Württemberger als auch uns Oberbayern, da die Niedermuracher hier jeweils die Fahrzeuge besichtigt haben.

Nach dem offiziellen Teil mit den Reden geht es dann auf zur Party mit der Kapelle Kaiserschmarrn.
Moment mal: Kapelle – also Blasmusik – auf ner Party? Was soll man von „Kaiserschmarrn“ erwarten?!
Ich bin gespannt und habe bis zu diesem Tag nie geglaubt, dass ich zu Blasmusik auf den Bierbänken und -tischen mit den Feuerwehrlern der verschiedenen Wehren feiern werde.
Aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte – schaut euch mal das Video an:

Video: Kapelle Kaiserschmarrn - Gäubodenfest Straubing 2014 (1)

Kapelle Kaiserschmarrn auf dem Straubinger Gäubodenfest im Festzelt Greindl am 11.08.2014

So werden schon mal alte Lieder mit modernen Klängen gemischt oder das Stück einfach doppelt so schnell gespielt – alles, nur nicht verstaubt, so soll bayerische Blasmusik unserer Meinung nach sein.

Kapelle Kaiserschmarrn

Und das ist sie definitiv nicht. Die Kapelle heizt kräftig ein, steht mittem im Publikum mit auf den Bierbänken und macht einfach eine wahnsinnige Stimmung!
Solltet ihr also mal die Gelegenheit haben mit der Band zu feiern – macht es!!!

Sonntag: Oberpfälzer Böllerschützentreffen

Etwas besonderes erwartete uns dann noch am Sonntag.
Uns wurde wärmstens ans Herz gelegt, dass wir das Böllerschützentreffen unbedingt noch mitnehmen sollen – wann würde mann schon 450 Böllerschützen auf einem Fleck sehen?!
Von den normalen Böllern hat ja jeder schon mal was gehört bei uns in der Gegend, was ist aber mit Schwerböllern oder sogar Kanonen?!
Die Druckwellen waren deutlich zu spüren – jeder Schütze hatte sechs Schuss, die in verschiedenen Formationen abgefeuert wurden.

Video: Mouara feiert - 17. Oberpfälzer Böllerschützentreffen am 17. August 2014

http://christian-daxberger.de/fahrzeugweihe-in-niedermurach/

450 Böllerschützen mit Handböller, Standböller oder Böllerkanone

Die Lacher nach dem ersten Schuss gelten einem Auto hinter uns.
Durch die Druckwelle wurde die Alarmanlage ausgelöst.

Herzlichen Dank

Herzlichen Dank an alle Feuerwehrler aus Niedermurach – ihr habt uns ein tolles Wochenende ermöglicht und uns wärmstens empfangen.
Wir freuen uns jetzt schon tierisch auf euren Gegenbesuch zu unserem Gründungsfest 2015 in Hettenshausen!