Gedicht: 3. Advent

von

In der stillen Zeit denken wir auch an die Menschen, die uns nun sehr fehlen.
Wir mussten uns von vielen viel zu früh trennen und tragen sie nun in unseren Herzen.
Ihr seid bei uns!

3. Advent©

Der Kerzen sind es jetzt schon drei,
bald eilt das Christkind nun herbei.

Bringt allen braven Kindern, groß und klein,
Geschenke dann, ja das ist fein.

Im Dunkeln stehen wir jetzt gerne,
sehen rauf in die Sterne.

Denken an die Liebsten auch sodann,
egal ob weit, ob fern, ob Frau, ob Mann.

Manch Menschen können wir leider nicht mehr,
in die Arme schließen, das schmerzt sehr.

Christian Daxberger, 13.12.2015